Gib 2020 die Chance

Gib 2020 die Chance, dass es dieses Mal anders wird

Die Adventszeit, Weihnachten und die „Zeit zwischen den Jahren“
ein ganzer Monat gefüllt mit Leckereien, Alkohol, Apéros, Festen, Hektik, Entspannung, Familie, Freunden… da bleibt kaum Zeit für Training und den eigenen Körper. Passend werden daher kurz vor dem neuen Jahr Vorsätze geschmiedet. Und gleichzeitig innerlich schon wieder verworfen. Man hält sich ja sowieso nicht daran.

Gib 2020 die Chance, dass es dieses Mal anders wird. Befolge folgende Punkte und du wirst sehen: so schwierig ist das mit dem Einhalten der Vorsätze gar nicht:

Was, wann, wo, wie und vor allem: warum?
Definiere nicht Vorsätze, definiere Ziele. Und zwar so genau wie möglich. Was möchtest du wann (realistisch!) erreichen, wo machst du etwas dafür, wie sieht der genaue Plan aus und vor allem, warum möchtest du dieses Ziel erreichen?

Erlaube dir, unperfekt zu sein.
Du hast deinen Plan nicht ganz geschafft? Du wolltest heute unbedingt zum Sport und dann kommt unerwarteter Besuch dazwischen? Das ist völlig in Ordnung. Langfristig an seinen Zielen zu arbeiten bedeutet, sich immer wieder zu fokussieren. Immer wieder „aufzustehen“, immer wieder doch dran zu bleiben, auch wenn es die letzten Tage nicht so lief. Sieh jeden neuen Tag als neue Chance an, deinem Ziel ein Stückchen näher zu kommen.

Finde deine Routine.
Wenn man sehr viel Glück hat und sich sehr gut kennt, dann kann man seine Pläne direkt perfekt in den Alltag integrieren. Die meisten von uns haben weniger Glück. Da bleibt dir nichts anderes übrig, als auszuprobieren. Wann fühlst du dich beim Sport besser? Morgens, mittags oder abends? Wie verteilst du die 2 Liter Wasser über den Tag so, dass du sie auch langfristig wirklich trinkst? Wann macht der Fastentag pro Woche am meisten Sinn? Und wann macht er dir vor allem am wenigsten aus? 

Das bedeutet: selbst, wenn du deine Vorsätze nicht das gesamte Jahr 2020 hindurch durchhältst, so sind sie doch ein wunderbares Mittel, um sich selbst besser kennen zu lernen – und allein dafür lohnt es sich doch!

 

Typischerweise werden Neujahresvorsätze im Trainingsbereich definiert.

Gerade hier sind Zieldefinitionen und vor allem der genaue Plan, wie man zu diesem Ziel gelangen kann, häufig schwierig zu erstellen. Es fehlt der Überblick, welche Methoden zum Ziel führen, wie lange man in etwa rechnet, bis sich bestimmte Erfolge einstellen und wie man Pläne passend abändern kann, wennes zum Beispiel an Zeit für ein langes Training mangelt. 

Zudem stellt sich leider gerade im Training schnell Motivationslosigkeit ein und aus einem kurzen „unperfekt“ sein, resultiert, dass man den Sport ganz schnell wieder sein lässt. Gerade bei diesem so wichtigen Thema für Körper und Seele müssen wir uns häufig schon sehr überwinden und leider stellen sich Erfolge meist auch nicht so schnell ein, dass die Motivation von alleine vorhanden bleibt.

Und abschliessend ist auch das Finden der eigenen Routine oft ziemlich schwierig
Hierzu kommen Fragen wie: „Macht es für meinen Körper für mein Ziel mehr Sinn morgens oder abends zu trainieren?“, „Was soll ich vor und nach dem Sport essen, um mein Ziel optimal zu verfolgen?“ oder „Kann ich flexibel zwischen längeren und kürzeren Einheiten wechseln oder bringt dann das ganze Training nichts?“.

Und schon war es das wieder mit den guten Vorsätzen im Training?

 

Auf keinen Fall!
Wir von L!FE Swiss Health Club möchten dir helfen, deine Ziele realistisch mit dir selbst zu vereinbaren, einen Plan zu entwickeln, deine Motivation immer wieder zurückzuholen und schliesslich Sport als festen Bestandteil in dein Leben zu integrieren. Übrigens sind wir fest davon überzeugt, dass Training immer nur ein Teilbereich ist, um sein Leben langfristig gesund, schmerzfrei und energievoll zu gestalten. Hierzu wird es bald mehr Informationen geben 😉 Melde dich in einem unserer Studio, wenn du 2020 jetzt richtig durchstarten möchtest!

Ähnliche Beiträge

Fachbeiträge

Beweglichkeit nicht unterschätzen!

Beweglichkeit nicht unterschätzen! Für deine Gesundheit ist es wichtig, alle drei Säulen – Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit – zu trainieren. Vernachlässigst du eine Säule, wird

Weiterlesen »
Fachbeiträge

DIE INGWE(H)R

DER IMMUNBOOSTER Hey liebe L!FE-Family, ich hoffe euch geht es allen gut! Aus aktuellem Anlass habe ich mir Gedanken gemacht, was genau ich euch empfehlen

Weiterlesen »
Scroll Up